Der Nationalpark De Hoge Veluwe

Nationaal Park De Hoge Veluwe

Nationalpark De Hoge Veluwe gibt es vielfältige Möglichkeiten zur eigenständigen Parkerkundung, doch es gibt auch etliche organisierte Veranstaltungen wie den Tag des Pferdes, den Holztag, die nationale Meisterschaft im Röhren sowie musikalische Darbietungen; zudem findet jeden Monat ein regionaler Markt statt.

Es wird aber noch mehr geboten. Man denke an Exkursionen, Kinderaktivitäten und Workshops. Vielfach wird dabei niederländisch gesprochen, aber es gibt auch regelmäßig Aktivitäten, an denen Sie sich beteiligen können, wenn Sie kein Niederländisch sprechen. Erkundigen Sie sich einfach am Tag Ihres Besuchs am Eingang oder im Besucherzentrum nach den Möglichkeiten. 

Wandern und Radfahren

Wandern und Radfahren

Die Schönheit eines Naturgebiets lässt sich noch besser genießen, wenn man dabei aktiv ist, etwa im Rahmen einer Wanderung oder wenn man mit dem Rad unterwegs ist.

Im Park sind die Möglichkeiten nahezu unbegrenzt. Nehmen Sie also ein weißes Fahrrad oder ziehen Sie Ihre Wanderschuhe an, denn im Park ist vieles zu entdecken.

Weiße Fahrrad

Weiße Fahrrad

Das „Weiße Fahrrad" und der Nationalpark De Hoge Veluwe sind untrennbar miteinander verbunden. Als Besucher können Sie sich mit einem der gratis Fahrräder frei im Park bewegen. An belebten Tagen sind die Weißen Fahrräder manchmal alle in Gebrauch. In diesem Fall können Sie zwei Dinge tun. Erstens können Sie mit dem Auto bis ins Zentralgebiet des Parks fahren und sich bei den Fahrradmechanikern nach der Verfügbarkeit eines Blauen Leihrads erkundigen. Zweitens können Sie ein Fahrrad bei einem Fahrradverleiher in Otterlo, Hoenderloo oder Schaarsbergen leihen.

 

Weitere Informationen: http://bit.ly/2s3Fa6B

Kröller Müller Museum

Kröller Müller Museum

Das Kröller-Müller-Museum ist das zweite Zuhause der Werke von Vincent van Gogh. Mit nahezu 90 Gemälden und rund 180 Zeichnungen besitzt das Museum die zweitgrößte Van-Gogh-Sammlung der Welt.

Darüber hinaus gehören Spitzenexponate moderner Meister wie Claude Monet, Georges Seurat, Pablo Picasso und Piet Mondriaan zur Sammlung. Mit verschiedenen Sonderausstellungen greift das Museum Publikumswünsche und aktuelle Anlässe auf.

Museonder

Museonder

Haben Sie schon einmal einen richtigen Blick ins Unterirdische geworfen? Das Museonder bietet dazu die Gelegenheit; es ist das erste unterirdische Museum der Welt und befindet sich im Besucherzentrum.

Das Museonder vermittelt ein überraschendes Bild der unterirdischen Gegebenheiten und des dortigen Lebens, auch aus früheren Zeiten. Die Ausstellung nimmt Sie mit, immer tiefer in den Boden hinein. Letztlich erreichen Sie sogar den Mittelpunkt der Erde.

Unterwegs ist vieles zu entdecken: ein komplettes Wurzelsystem eines 135 Jahre alten Baumes, Steine, die ihre Herkunftsgeschichte erzählen, wenn man die Hand darauf legt; zudem gibt es ein Wasserlabor. Darüber hinaus kann man Knochen von Tieren besichtigen, die schon seit mehreren tausend Jahren ausgestorben sind, jedoch zu früheren Zeiten einmal in dem Gebiet lebten, das heute Nationalpark De Hoge Veluwe heißt.

Lodge St. Hubertus

Lodge St. Hubertus

Das Jachthuis Sint Hubertus, der ehemalige Landsitz des Ehepaars Kröller-Müller, ist eines der bedeutendsten Gebäude der Niederlande.

Das Jagdhaus wurde vom renommierten und berühmten Architekten Hendrikus Petrus Berlage (1856-1934) entworfen. Berlage war schon für die Fam. Kröller tätig, bevor er diesen umfangreichen Auftrag erhielt; der erste Auftrag war der Entwurf eines Bürogebäudes in London. Ein weiterer Auftrag war der Entwurf von „De Schipborg“, einem Musterbauernhof in Anloo in Drente.

Den Auftrag für den Entwurf des Jagdhauses, das die Namen Berlage und Kröller-Müller erst tatsächlich für lange Zeit miteinander verbinden sollte, erhielt er wahrscheinlich Anfang 1915.

Weitere Information:
http://bit.ly/2suykti

Das Hoge Veluwe organisiert jeden Tag Aktivitäten: https://www.hogeveluwe.nl/de